St. Matthäi Gronau

GUTE NACHRICHTEN SEIT 1309 - Seit über 700 Jahren ist die St. Matthäi-Kirche ein Ort für die Gute Nachricht, das Evangelium. Unsere ausführlich Homepage: www.gruener-kirchturm.de

1376056309.xs_thumb-

DIAKONIN bzw. DIAKON GESUCHT

Wer von ganzem Herzen eine attraktive halbe Diakonenstelle sucht, kann bei uns in Gronau fündig werden; denn hier macht die Arbeit doppelt Freude! Kinder und Jugendliche freuen sich auf Sie. Die Ausschreibung finden Sie HIER

Diakonenstelle Ausschreibung Gronau

… und hier ist Ihr Arbeitsplatz: Wir haben ein eigenes Haus für die Jugend (und darin das schönste Diakonenbüro Norddeutschlands!)

I


1376056309.xs_thumb-

Jetzt schon vormerken:
Erntedank / Matthäifest am 23. September!


Das Matthäifest – unser jährliches Gemeindefest zum Erntedank – wird in diesem Jahr bereits am 23. September gefeiert (und nicht am 30. September oder 7. Oktober, wie viele vermutlich erwarten würden). Der  Grund: Es existiert in diesem Jahr ohnehin kein einheitlicher Termin fürs Erntedankfest (siehe unten!) – und: Das Matthäifest fällt auf dieses Weise nicht in die Herbstferien.

Auch wenn sich der Termin ändert – eines bleibt gleich: Das Matthäifest wird ein abwechslungsreicher Tag für Jung und Alt – mit Familiengottesdienst, buntem Programm aus Musik vom Feuerwehrmusikzug und vom Gospelchor, Büchertisch, Aktionen für Kinder, Malawistand sowie mit Mittagessen und Kuchenbüffet  und einem festlichen Erntedankgottesdienst mit der Kantorei am Abend. Haben Sie Lust bekommen, dieses Fest mit vorzubereiten? Dann sind Sie herzlich eingeladen zur Matthäifest-Vorbereitung: Alle Interessierten und Mitarbeiter treffen sich dazu am Donnerstag, 16. August um 19 Uhr im Gemeindesaal Junkernstraße 5

----------------------------------------------------------------

Hintergrundinformation: Wann ist überhaupt Erntedankfest?

Für manche ist die Antwort ganz einfach: Ist das nicht am ersten Sonntag im Oktober? – In den meisten Jahren und in den meisten Gemeinden in Deutschland stimmt das zwar. Trotzdem ist die Antwort etwas komplizierter:

1. Anders als für Ostern oder Pfingsten gibt es kein ganz festes Datum für Erntedank im Kirchenjahr; denn es feiert ja auch kein Ereignis der „Heilsgeschichte“ wie die Geburt Jesu oder seine Auferstehung – sondern drückt den Dank für eine abgeschlossene Ernte aus. Das heißt: Man kann immer dann Erntedankfest feiern, wenn die Ernte zu Ende ist. Deshalb gibt es bis heute Dörfer in Deutschland, die Erntedank z.B. schon Ende August feiern, weil dann die Getreideernte vorbei ist. Oder Gemeinden in Weinanbaugebieten, die erst nach Abschluss der Weinlese Erntedank feiern.

2. Trotzdem hat sich eine Terminwahl im Laufe der Zeit etabliert, mit der man den Erntedank ins Kirchenjahr integriert hat. Danach wird in der Regel Erntedankfest am Sonntag nach Michaelis gefeiert. Der Michaelistag ist der 29. September. Der Sonntag danach ist zwar meistens der erste Sonntag im Oktober – in den Jahren, in denen Michaelis auf einen Samstag fällt, ist es aber der 30. September (und nicht der 7. Oktober). Um es noch komplizierter zu machen: Wenn eine Kirchengemeinde aber am Sonntag, 30. September den Michaelistag feiern will (und liturgische Kommissionen empfehlen das) – dann ist der „Sonntag nach Michaelis“ doch wieder der 7. Oktober und damit der erste Oktobersonntag … Deshalb gibt es in diesem jahr keinen einheitlichen Erntedanktermin (Eine Umfrage im Kirchenkreis Hildesheimer Land ergab, dass ca. 40 % der Gemeinden am 30. September, 40 % am 7. Oktober und ca. 10 % an einem anderen Termin feiern – so wie wir es auch tun werden)

3. Auch unser Gronauer Termin in diesem Jahr bewahrt die Nähe zum Michaelistag – nur dass wir eben am Sonntag vor Michaelis feiern. Da am 21. September aber im kirchlichen Kalender auch der Tag des Apostels und Evangelisten Matthäus steht, feiern wir dieses Mal das Matthäifest auch am Sonntag nach dem Gedenktag des Namenspatrons unserer Kirche und unseres Gemeindefestes.




1376056309.xs_thumb-

Gottesdienst zur Begrüßung der neuen Konfirmanden

Wann?
12.08.2018, 10:00 Uhr
Was?
Missing_medium
Bild:
Begrüßung der neuen Konfirmanden

„Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln“ – diese Worte des 23. Psalms sind seit Generationen ein wichtiges Thema im Konfirmanden Unterricht. Dieses biblische Gebet des Königs David steht auch im Mittelpunkt des Gottesdienstes, der am Sonntag, 12. August um 10 Uhr in der St. Matthäikirche gefeiert wird. In diesem Gottesdienst werden die Jugendlichen als neue Konfirmanden der Kirchengemeinde begrüßt, die jetzt ihren Unterricht beginnen und um Frühjahr 2020 konfirmiert werden. Außerdem werden zwei Kinder getauft. Auch die besondere musikalische Gestaltung des Gottesdienstes wird auf den 23. Psalm Bezug nehmen. Die neuen Konfirmanden werden nach dem Gottesdienst noch kurz zusammenbleiben, um die Einteilung der Gruppen für den Unterricht zu besprechen.
Wo?
St. Matthäikirche
Kirchplatz
31028 Gronau (Leine)
1376056309.xs_thumb-

Johannisgottesdienst am Johannistag

Wann?
24.06.2018, 10:00 Uhr
Was?
Missing_medium
Bild:
Schon seit vielen Jahren ist es üblich, dass in Gronau am 24. Juni ein Gottesdienst zum „Johannistag“ gefeiert wird – und zwar in der nach Johannes dem Täufer benannten Johanniskirche auf dem Lehder Berg. In diesem Jahr gibt es dabei zwei Besonderheiten:
Da der Johannistag auf einen Sonntag fällt, ist der Johannisgottesdienst zugleich der sonntägliche Hauptgottesdienst. Das bedeutet: In der St. Matthäikirche findet am 24.6. kein Gottesdienst statt, sondern die Gemeinde versammelt sich statt dessen in der Johanniskirche, der alten Lehder Dorfkirche. Beginn ist wie gewohnt um 10 Uhr.
Die zweite Besonderheit ist, dass dieser Gottesdienst als Missionsgottesdienst gefeiert wird. Missionar Bernd Mortsiefer aus Papua-Neuguinea wird zu Gast sein und die Predigt halten. Dabei wird er auch von seiner Arbeit berichten. Alle Interessierten sind herzlich am Sonntag in die Johanniskirche Lehde eingeladen!
Wo?
Johanniskirche Lehde
Weg am Friedhof
31028 Gronau
1376056309.xs_thumb-

7. Juni: Abendmahl für Ältere und Kranke mit persönlicher Segnung und Salbung

Herzliche Einladung zum Abendmahlsgottesdienst für Ältere und Kranke am Donnerstag, den 7. Juni um 15.30 Uhr in der St. Matthäikirche!
Das Thema lautet dieses Mal: „Ich brauche dich und du brauchst mich“


1376056309.xs_thumb-

Kinderchor singt im Pfingstgottesdienst

Kinder wie Erwachsene feiern gerne Geburtstag. Pfingsten ist der „Geburtstag der Kirche“ – und am Sonntag, 20. Mai sind Kinder und Erwachsene herzlich eingeladen, dieses Ereignis mit einem Festgottesdienst in der St. Matthäikirche gemeinsam zu feiern. Der Kinderchor der Kirchengemeinde unter Leitung von Tamara Busch wird den Gottesdienst musikalisch mitgestalten. Die Predigt hält Pastor Wolfgang Richter zum Thema „Gottes Geist kennt keine Grenzen“. Außerdem besteht Gelegenheit, das Heilige Abendmahl zu feiern – Kinder, die noch nicht am Heiligen Abendmahl teilnehmen, werden während der Austeilung persönlich gesegnet. Und auch wenn es – anders als an Weihnachten und Ostern – normalerweise zu Pfingsten keine Geschenke gibt:  alle Kinder, die den Gottesdienst mitfeiern, werden auch ein kleines „Pfingstgeschenk“ bekommen.

Da Pfingsten mit Weihnachten und Ostern eines der drei großen Feste der Christenheit ist, wird es ebenfalls mit zwei Feiertagen begangen. Deshalb ist auch am Pfingstmontag in St. Matthäi Festgottesdienst. Er beginnt am 21. Mai um 10 Uhr. Die Predigt hält Pastorin Regina Rudolph, auch in diesem Gottesdienst wird das Heilige Abendmahl gefeiert.


1376056309.xs_thumb-

18. April: "Abrahams Runder Tisch" mit interreligiöser Begegnung in Gronau


„Wir gehen nicht denselben Weg, wir wohnen nicht in einem Haus – aber wir setzen uns an einen Tisch, um uns zuzuhören, in die Augen zu schauen und gute Nachbarschaft zu pflegen“ Unter diesem Leitwort organisiert „Abrahams Runder Tisch“ immer wieder Begegnungen und Veranstaltungen für Menschen verschiedener Religionen. Am Mittwoch, 18. April laden Abrahams Runder Tisch und die Kirchengemeinde St. Matthäi in Gronau um 19 Uhr herzlich ein  ins Evangelische Gemeindehaus in Gronau (Junkernstraße 5). Das Thema des Abends lautet: „Zuflucht – gelesen in unseren Heiligen Schriften.“ In den Schriften aller „abrahamitischen Religionen“, im Judentum, im Christentum, im Islam und in der Baha’i-Religion spielt das Thema Zuflucht eine große Rolle, sowohl im Sinne einer Zuflucht bei anderen Menschen als auch bezogen auf die Zuflucht bei Gott. So kann dieser Abend dazu beitragen, den Glauben anderer besser kennenzulernen, den eigenen Glauben neu zu durchdenken und gemeinsam zu entdecken, was das Thema „Zuflucht“ in unserer Zeit bedeutet. Alle Interessierten sind zu diesem Abend der interreligiösen Begegnung herzlich eingeladen!


1376056309.xs_thumb-

„Siehst du das Lamm?“ Gospelgottesdienst am Gründonnerstag

„Die Löwen“, „Die Piranhas“, „die Tiger“: Tiernamen, die gerne für Sportmannschaften verwendet werden, weil sie Kraft, Stärke und Erfolg symbolisieren. Aber welche Gruppe würde sich schon freiwillig „Die Lämmer“ nennen? „Du Schaf“ gilt eher als Schimpfwort denn als Lob. Jesus aber wird immer wieder als „Lamm“ bezeichnet oder als Lamm dargestellt (so auch auf dem Altar in der Gronauer St. Matthäikirche). Was ist damit gemeint?
Herzliche Einladung, dem auf die Spur zu kommen! Der Gospelgottesdienst am Gründonnerstag steht unter dem Thema „Siehst du das Lamm?“ Er wird gestaltet vom Gronauer Gospelchor ~JOY~. Da der Donnerstag vor Ostern der Tag ist, an dem Jesus das Heilige Abendmahl gestiftet hat, sind die Teiilnehmer an diesem Abend auch eingeladen, am „Tisch des Herrn“ die Gemeinschaft mit Jesus und untereinander zu erleben. Der Gottesdienst beginnt am 29. April um 19 Uhr in der St. Matthäi-Kirche in Gronau (Leine).

 


1376056309.xs_thumb-

Umfrage Gottesdienstbesuch

Hier ein Hinweis auf eine Aktion der Liturgischen Konferenz - eine Einladung zum MItmachen!


Machen Sie mit - Ihre Meinung ist wichtig!

Wann und wieso gehen Menschen heute zur Kirche?
An welchen Gottesdiensten nehmen sie teil?

Im Namen der Liturgischen Konferenz in der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) wollen wir das untersuchen. Dazu brauchen wir Ihre Mithilfe!

Wir bitten Sie, uns auf die Fragen unter www.zur-kirche.de spontan und ehrlich zu antworten.
Übrigens: Auch wenn Sie z.B. nur an Weihnachten zur Kirche gehen, freuen wir uns über Ihre Meinung.

Das Ausfüllen des Online-Fragebogens dauert gut 10 Minunten.
Herzlichen Dank!

Prof. Dr. Michael Meyer-Blanck, Universität Bonn
Dr. Julia Koll, Ev. Akademie Loccum
Dr. Folkert Fendler, Pastoralkolleg Loccum

P.S.: Leiten Sie diese Nachricht bitte an Ihre Freunde, Kolleginnen und Verwandte weiter. DANKE!

1376056309.xs_thumb-

Karfreitag in St. Matthäi: Passionsoratorium „Olivet to Calvary“ - Vom Ölberg nach Golgatha

Am 30. März 2018, 15.00 Uhr, zur Todesstunde Jesu, wird die Kantorei zusammen mit den Mitgliedern des Laurentius-Chores Hohenhameln und einigen Solisten das Passionsoratorium „Vom Ölberg nach Golgatha“ in der St.Matthäi-Kirche aufführen. (Bereits am Sonntag, 25.3.2018,Palmsonntag werden beide Chöre das Oratorium in Hohenhameln während des dortigen Gottesdienstes zu Gehör bringen.)

John Henry Maunder (1858 – 1920) schrieb das Oratorium, das bis weit ins 20. Jahrhundert hinein zum Standardrepertoire englischer Chöre für die Passionszeit gehörte. Christian Lauckner hat es in die deutsche Sprache übersetzt.

Eindrucksvoll spiegelt die Musik das Geschehen der Passion wieder. Die Gemeindeglieder sind herzlich eingeladen, sich im Gottesdienst zur Todesstunde Jesu mitnehmen zu lassen auf dem Weg Jesu vom Ölberg nach Golgatha

Bei dieser Gelegenheit zwei weitere Hinweise auf die Aktivitäten der St. Matthäi-Kantorei:

  • Am Ostermorgen wird die Kantorei auf allen Stationen des Johanniter-Krankenhauses und anschließend im Gottesdienst singen.
  • Die diesjährige Chorreise wird vom 14. – 19. Oktober in das Tagungszentrum Hohe Rhön, Nähe Bischofsheim (Kreuzberg) gehen. Wie immer bei diesen Reisen sind wieder viele Ausflüge, Besichtigungen und natürlich Singen geplant. Gerne werden Gäste mitgenommen, die sich dann bitte bei Gerlinde Lauckner Tel.05121/64752 oder Ute Matzke 3342 oder den Chormitgliedern melden.

Weitere Posts anzeigen